Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 25.01.2019 fand die Jahreshauptversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Bad Kissingen e.V. statt.

Im Jahr 2018 wurden von den 69 aktiven ehrenamtlichen Mitgliedern der Feuerwehr Bad Kissingen 444 Einsätze mit insgesamt 4.833 Arbeitsstunden geleistet.
Die Einsätze gliederten sich wie folgt auf:
56 Brände
143 technische Hilfeleistungen
81 Fehlalarmierungen
9 Sonstige Tätigkeiten
155 Sicherheitswachen

Zu den knapp 5.000 Arbeitsstunden kamen noch etliche tausende von Stunden für Ausbildung und Übung. Neben Löscheinsätzen und technische Einsätze wurde u.a. auch das Tragen der neuen ABC-Ganzkörperanzüge bis hin zu Motorsägearbeiten aus dem Drehleiter-Korb geübt.

Um den Nachwuchs der Feuerwehr auszubilden wurden von der Jugendfeuerwehr Bad Kissingen 19 Pflichtübungen mit 224 Stunden abgeleistet. Hierbei war der Höhepunkt des Jahres der Jugend-Berufsfeuerwehr-Tag.

Ähnlich wie bereits bei anderen Freiwilligen Feuerwehren, wurde auch bei der Feuerwehr Bad Kissingen nun das Eintrittsalter in die Wehr auf Null Jahre gesenkt.

Als Dankeschön überreichte das Kommando noch kleine Präsente an die häufigsten Teilnehmer am Übungsdienst und neu an all diejenigen Kameraden, die im Jahr 2018 bei über 100 Einsätzen beteiligt waren.

Für 25 Jahre aktiver Dienst wurden Andreas Kröber und Stefan Müller geehrt, sowie für 40 Jahre Thomas Schäfer.
Die bronzene Ehrennadel für besondere Verdienste um den Brand- und Katastrophenschutz erhielten Jürgen Loose, Thomas Back, Denny Heinsmann und Marc Lyon.
Das bronzene Ehrenabzeichen für Verdienste um die Feuerwehr der Stadt Bad Kissingen erhielt Polizeioberrat Stefan Haschke und in Silber ging die Auszeichnung an Kreisbrandmeister Steffen Kiesel.

Etwas besonderes war die Auszeichnung an Alfred Meisner. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im passiven Dienst erhielt er eine Urkunde und überreichte der Wehr im Gegenzug einen Spendecheck von 500 Euro. Alfred Meister war die ersten 25 Jahre aktiv in der Wehr, wechselte dann aber den Verein und ist nun schon seit Jahrzehnten Schützenmeister bei den königlichen privilegierten Freihandschützen.

Oberbürgermeister Kay Blankenburg bedankte sich bei der Feuerwehr und ließ wissen: „All diese Auszeichnungen zeigen euer Engagement das nicht mit Geld oder Gold aufzuwiegen ist.“

 

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen