Feuerwehrübung – Donnerstag 05.09.2019 – in Bad Kissingen

Feuerwehrübung – Donnerstag 05.09.2019 – in Bad Kissingen

Rauch kommt aus den Fenstern des Landratsamtes, Personen rufen um Hilfe, die Feuerwehr rückt an, was war am Donnerstagabend passiert.

Da im Landratsamt umgebaut und saniert wird organisierte Kreisbrandmeister Steffen Kiesel eine Übung in dem Bauteil wo die Bauarbeiten sind. Unterstützt wurde er dabei vom

Stadtbrandmeister Michael Wolf. Angenommen wurde ein Brand im 1. Obergeschoss mit einer starken Rauchentwicklung. Damit war den 10 Arbeitern die im 2. Obergeschoss arbeiteten der Fluchtweg abgeschnitten. Die einzige Möglichkeit jetzt die Personen zu retten war über Drehleitern.

Neben dem 1. Zug der Feuerwehr Bad Kissingen war auch die Feuerwehr Garitz dabei. Maschinisten der Feuerwehr Garitz wurden dazu das Jahr über auf der zweiten Drehleiter der Stadtfeuerwehr geschult. Bei der Übung mussten sie ihr gelerntes jetzt zeigen. Nach der Erkundung der Einsatzstelle durch Einsatzleiter Marco Albert wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet. Im Bereich Eisenstädter Platz war die Stadtfeuerwehr eingesetzt. Mit der Drehleiter mussten hier 5 Personen aus dem 2. Obergeschoss gerettet werden. Von hier aus wurde auch der Innenangriff zur Brandbekämpfung mit Atemschutz durchgeführt. Ebenso wurden von hier Hochdrucklüfter eingesetzt um den Rauch aus dem Gebäude zu blasen.

Von der Von-Hessing-Straße aus war die Feuerwehr Garitz mit ihrem Löschgruppenfahrzeug und der zweiten Drehleiter aus Bad Kissingen eingesetzt. Auch Sie hatte die Aufgabe 5 Personen aus dem Obergeschoss zu retten. Nach einer Stunde waren die Übungsaufgaben abgearbeitet und das Übungsziel erreicht. Anschließen traf man sich zu einer gemeinsamen Abschlussbesprechung. Stadtbrandinspektor Harald Albert dankte allen Übungsteilnehmern.

Die Erkenntnisse die man bei der Übung feststellte wurden besprochen. Wie lautet das Sprichwort?

„Nur Übung macht den Meister“ Und die Feuerwehren üben jede Woche.

In der Feuerwache Bad Kissingen setzte man sich dann noch kameradschaftlich zusammen.

 

Bericht und Bilder von Harald Albert

Menü schließen