Voriger
Nächster

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bad Kissingen!

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bad Kissingen stellt an 24 Stunden am Tag und 7 Tagen pro Woche ehrenamtlich den Brandschutz und die Rettung aus Notlagen für Deutschlands bekannteste Kurstadt sicher! Hier auf unserer Homepage möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben.

Sollten Sie jedoch weiteres Interesse haben, so wenden Sie sich doch einfach direkt an uns!

Ihre Feuerwehr Stadt Bad Kissingen.

 

Termine:

Aktuelles:

Jahresbericht 2020 zum download :
Jahresbericht 2020 (587 Downloads)

Aktuelles von fwkg.de @ Facebook

Bilder von unserer JahreshauptversammlungDanke nochmals an alle für die geleistete Arbeit, ihr seit eine tolle Truppe. MehrWeniger
Auf Facebook ansehen
Einsatzstatistik 2021EinsatzartenEinsätze im abwehrenden Brandschutz (Brände) 58Einsätze im Technischen Hilfsdienst (Technische Hilfeleistungen (THL)) 158Fehlalarmierungen 87Sicherheitswachen 53Sonstige Tätigkeiten 4Summe 360Einsatzstunden 6127 MehrWeniger
Auf Facebook ansehen
Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bad Kissingen erstellt vom Kommandanten, Stadtbrandinspektor und VorstandHarald Albert für das Jahr 2021Sehr geehrte Damen und Herren,das Jahr 2021 war wieder ein Jahr für unsere Feuerwehr mit viel Arbeit, nicht alltäglichem aber auch schönen Kameradschaftlichen Ereignissen trotz der anhaltenden Pandemie Lage.Aber auch im Jahr 2021 konnten von der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bad Kissingen die an sie gestellten Aufgaben bewältigt werden. Dies war aber nur möglich, weil jedes einzelne Mitglied der Feuerwehr ehrenamtlich seine Zeit und Arbeitskraft zur Verfügung stellte.Ein herzliches Dankeschön sage ich allen meinen Feuerwehrdienstleistenden für diese geleistete Arbeit. Ohne euren großen Einsatz und die Opferung der Freizeit wäre das nicht möglich. Ich möchte aber auch ein großes Dankschön an alle Arbeitgeber aussprechen. Ich persönlich hatte zwei Highlights im Jahr 2021. Bei der Jahreshauptversammlung am 15. Mai wurde ich wieder zum Kommandanten und Stadtbrandinspektor gewählt. Somit bin ich 30 Jahre an der Spitze unserer Feuerwehr, 12 Jahre als Stadtbrandmeister und jetzt schon 18 Jahre als Stadtbrandinspektor. Ein weiteres Ereignis war weniger schön. Am 27. Juli erhielt ich den Einsatzbefehl von der Regierung von Unterfranken, eine Mannschaft mit Fahrzeug in die Hochwasserregion um Bad Neuenahr in Rheinland-Pfalz abzustellen. Am 29. Juli früh um 11:00 Uhr verabschiedeten dann Oberbürgermeister Dr. Vogel und ich die Mannschaft. Insgesamt waren wir dann 18 Tage im Einsatz. Ich war selber einen Tag vor Ort um mir das Ausmaß der Katastrophe anzuschauen und Mannschaft auszuwechseln. Ansonsten koordinierte ich meine Mannschaft von Bad Kissingen aus, sorgte für Ablösepersonal und war für die Wünsche und Nöte da. Nebenbei organisierte ich noch eine Spendensammlung von der wir 1200 € ins Katastrophengebiet überweisen konnten. Die Mannschaftsstärke beträgt zum 31.12.2021 – 208 Mitglieder. Diese Stärke gliedert sich wie folgt auf: 75 aktive Feuerwehrdienstleistende, davon 43 Atemschutzgeräteträger10 Feuerwehranwärter08 Kinderfeuerwehr57 passive Mitglieder58 fördernde Mitglieder307-mal wurden die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Kernstadtwehr im Jahr 2021 alarmiert, zusammen mit 53 Feuersicherheitswachen ergeben sich somit insgesamt 360 Einsätze. An 116 Tagen wurde eine Wochenenddienstbereitschaft gestellt. Im Rahmen dieser Wochenenddienstbereitschaft sind 2784 Std. geleistet worden.12 Arbeitssitzungen / Vorstandssitzungen wurden von der Feuerwehrführung durchgeführt.Im abwehrenden Brandschutz wurden für das Bauamt der Stadt Bad Kissingen 81 Stellungnahmen zu Baumaßnahmen erstellt und 4 Brandmeldeanlagen auf die Integrierte Leitstelle in Schweinfurt aufgeschaltet.Die Stadt Bad Kissingen, Gemeinden, Architekten und Bauherrn wurden im abwehrenden Brandschutz beraten.Der Servicebetrieb wurde unterstützt durch Abstellen von Fahrzeugen und das Ausleihen von Anhänger und Geräten.Auch 2021 wurden viele Stunden ehrenamtliche Helferarbeiten erbracht. Gerade beim Umbau und herrichten der Container, aber auch bei der Pflege und Wartung oder die Montage der Schneeketten bei plötzlichem Schneefall, die Kameraden packen immer tatkräftig mit an. Diese ganze Leistung die ehrenamtlich erbracht wird, hat aber auch die Stadt Bad Kissingen erkannt und unterstützt uns dabei was möglich ist. Mein herzlicher Dank geht hier an unseren Oberbürgermeister Herr Dr. Vogel, den Bürgermeistern, den Stadtrat sowie der ganzen Verwaltung. Danke für die Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit. MehrWeniger
Auf Facebook ansehen
Am Sonntagabend wurden wir zu einem Gefahrgutaustritt bei einem Labor in das Gewerbegebiet ehemalige Kaserne alarmiert. Bei der Erkundung wurde aus einem Gefahrgutflaschenlager ein Abströmgeräusch festgestellt. Unter Atemschutz ging ein Trupp vor und öffnete mit einem hydraulischen Spreizer die Tür zum Lager. Zusätzlich wurden zwei Löschwasserleitungen aufgebaut für den Schutz, sollte es doch zu einer Explosion kommen. Während der Arbeit wurden Messungen durchgeführt und das Rotkreuz stellte für die Feuerwehr zwei Rettungswagen als Absicherung bereit. Nachdem die Tür aufgespreizt war, wurden alle Flaschen geschlossen und somit der Austritt vom Gas gestoppt. Weitere Messungen zeigten dann keine Gefahr mehr an. Nachdem die Polizei jemand verantwortlichen vom Labor erreicht hatte, konnte nach ca. 2 Stunden die Einsatzstelle an diese übergeben werden. MehrWeniger
Auf Facebook ansehen
Am Freitag und Samstag veranstalteten wir in der Feuerwache Bad Kissingen einen 1. Hilfe Lehrgang mit der Zusatzausbildung Wiederbelebung, Beatmung, Einsatz verschiedener Rettungshilfsmittel und Einsatz Defibrillator für einen Teil unserer aktiven Mannschaft. Die Ausbildung führte unser Erste Hilfe Ausbilder Patrick Lorenz, unterstützt von unserem Feuerwehrarzt Dr. Philipp Nosko durch. Während der Ausbildung am Freitagabend wurde Kreis- und Stadtbrandinspektor Harald Albert der auch am Lehrgang teilnahm, zu einem Unfall mit einem eingeklemmten Gabelstaplerfahrer nach Steinach alarmiert. Hier nahm er zu Unterstützung den Feuerwehr- und Notarzt Dr. Nosko mit. Vor Ort konnte der unter einem Gabelstapler eingeklemmten Person Hilfe geleistet werden. Nach der Rettung durch die Feuerwehren Steinach, Aschach, Salz und Sandberg wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die genannten Feuerwehren und der Rettungsdienst leisteten eine hervorragende Arbeit bei der schwierigen Rettung. MehrWeniger
Auf Facebook ansehen